Lade...
 

eBot6Vergleich

Allgemeine Informationen

Formenkenntnis beruht auf analytischer Vorgehensweise, aber auch auf Mustererkennung. Damit die Lernenden ort- und zeitunabhängig und insbesondere auch mit viel Bildmaterial (Mustererkennung!) lernen können, stehen für alle Arten des Stoffes zahlreiche Bilder zur Verfügung.

Als Online Applikation ist eBot vollständig übers Internet nutzbar. Für das Arbeiten werden die Daten sukzessive auf dem lokalen Rechner des Benutzers gespeichert. Dies kostet bei Erstbenutzung vielleicht etwas Zeit (abhängig von Netzverbindung und Computer). Je mehr Daten (insbesondere Bilder) heruntergeladen sind, desto schneller wird die Applikation.


Themenbereiche Systematik und Dendrologie

Bereits in der Version 4 wurde die Lernapplikation um den völlig neu konzipierten Themenbereich Dendrologie erweitert. Dieser neue Themenbereich nutzt dieselben Funktionalitäten und dieselbe Benutzeroberfläche wie der Themenbereich Systematik, ist aber ganz auf die Bedürfnisse der Lehre in Dendrologie des BSc-Studiengangs Umweltnaturwissenschaften (Vertiefung Wald & Landschaft) ausgerichtet.

Wesentliche Unterschiede der zwei Themenbereiche Systematik und Dendrologie sind:

Themenbereich SystematikThemenbereich Dendrologie
ZielgruppeStudierende der Departemente BIOL, CHAB, USYS (insbesondere Studierende im 1. und 2. Studienjahr)Studierende des Departements USYS (insbesondere Vertiefung Wald und Landschaft)
Bezug zu LehrveranstaltungenSystematische Biologie: PflanzenEinführung in die Dendrologie, Gehölzbestimmung im Winter, Gehölzpflanzen Mitteleuropas
SchwerpunktArtenkenntnis (je nach Anforderungen, bis 600 Gefässpflanzenarten)Artenkenntnis von 72 wichtigen einheimischen Gehölzarten
MerkmaleMerkmalskontinuum entlang des systematischen Baumes, Merkmale je nach verwandtschaftlicher Gruppe zu unterschiedlichen taxonomischen Stufen zugeordnetMerkmalsmatrix, alle Merkmale sind auf Artstufe allen Arten zugeordnet (dies ermöglicht vollständige Vergleichbarkeit aller Arten)
Aspektesystematischer Aspekt: v.a. mittels Blättern, Blüten und Früchtendiverse Aspekte: Wachstum, Stamm, Winterzweig, Blatt, Blüte, Frucht; Bilder zu allen Aspekten (rund 50 Bilder pro Art), inkl. Verbreitungskarten und Ökogramme (letzteres vorerst nur für Baumarten)
BildmaterialBilder von Herbarbelegen (mit einer Münze als Grössenvergleich), von lebenden Pflanzen inkl. Detailaufnahmen und vom StandortBilder zu allen obigen Aspekten inklusive Verbreitungskarten und Ökogramm